Sorgentelefon für Eltern, Jugendliche und Kinder

Der Main-Kinzig-Kreis hat ein Sorgentelefon für Eltern, Jugendliche und Kinder eingerichtet. Es ist eine schwierige Zeit, manchmal kann man Hilfe gebrauchen. Beispiele für diese Sorgen können sein:

– Wenn Stress, Ärger und Angst den Alltag gerade bestimmen.
– Ihr Euch Sorgen um Euren Schulabschluss und die Zeit danach macht.
– Sie sich als Eltern Sorgen um die Versorgung und Erziehung machen.

Bitte zögern Sie nicht, wenn Sie Unterstützung benötigen. Das gilt natürlich auch für unsere Schülerinnen und Schüler.

Uli Vormwald (Schulleiter)

… man muss mit allem rechnen … auch mit dem Guten :-)

Liebe Schulgemeinde,

es liegt nun bereits die zweite Woche der Schulschliessung hinter uns und es ist für uns alle keine leichte Situation. Aber das Gute ist: aus vielen Gesprächen, die wir alle untereinander/miteinander mit Eltern, Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schülern führen, nehmen wir einen großen Zusammenhalt in der Schulgemeinde wahr. Es gibt sehr viele und sehr flexible Kontakte zu den Klassen, zu den Schülerinnen und Schülern. Auch zu den Eltern. Und die Lehrkräfte unserer Schule entwickeln immer wieder kreative und sehr motivierende Ideen für die schulische Arbeit zu Hause. Manches aktuelles Beispiel finden Sie immer in den Unterrichtsbeiträgen. Ich danke unserer gesamten Schulgemeinde für diesen Zusammenhalt und diese Zusammenarbeit!

Natürlich ist es auch so, dass viele Kinder und Jugendliche die Schule vermissen. Diese schwere Zeit wird auch wieder vorbei gehen. Ganz sicher! Wenn Euch manchmal die Decke auf den Kopf fällt, was ich verstehen kann: meldet Euch. Eure Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sind für Euch da. Auch wenn wir uns nicht persönlich sehen können, reden können wir miteinander.

Ganz besonderen Dank gebührt unseren Kolleginnen und Kollegen, die in der Notbetreuung arbeiten, die auch in den Osterferien weitergehen wird. Näheres werden alle Schulen am Montag veröffentlichen. Unsere Homepage ist in diesen Tagen/Wochen zu einer zentralen Kommunikationsplattform für die Schulgemeinde geworden. Wir versuchen so aktuell wie möglich alles Wichtige für die Schulgemeinde online zu stellen. An dieser Stelle möchte ich mich bei unserem Webmaster Florian Saling bedanken! Er ist immer standby, eine sehr gute Zusammenarbeit. Sollten Sie Wünsche und Anregungen für die Homepage haben, schreiben Sie uns bitte.

Ich wünsche Ihnen allen/Euch allen noch einen guten Sonntag. Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Uli Vormwald (Schulleiter)

Neues onlinematerial und Schülerbeiträge

Liebe Schulgemeinde,

es sind heute ganz viele neue Links zu Onlinematerialien und Schülerbeiträgen hinzugekommen. Vielleicht schauen Sie / schaut Ihr mal vorbei? Bei den Onlinematerialien gibt es nicht nur trockenen Lernstoff 😊 … ach ja: und bei den Schülerbeiträgen habe ich auch einen Beitrag von mir „hineingemogelt“ … vielleicht fällt Euch eine schöne Geschichte ein? Die wir auch hier veröffentlichen 😊

Herzliche Grüße, bleiben Sie und Ihre Familien gesund,

Uli Vormwald (Schulleiter)

Aktualisierung der Notbetreuung

Liebe Schulgemeinde,

gerade eben erreicht eine Meldung des Hessischen Kultusministeriums alle Schulen in Hessen, die ich gleich an Sie weitergebe. Wir verteilen diese Nachricht auch über den Schulelternbeirat. Sollten Sie zu dem betroffenen Elternkreis gehören, können Sie mich unter der E-Mail-Adresse Ulrich.Vormwald@schule.mkk.de erreichen. Ich möchte Sie bitten, mich schon am Sonntag anzuschreiben, damit wir die Gruppen für den Montag vorbereiten können.

Viele Grüße,
Uli Vormwald (Schulleiter)

„Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 – 6, deren Eltern in systemkritischen Berufen tätig sind

Die Berechtigung, Kinder in die Notbetreuung an Schulen (und Kitas) zu geben, ist durch den Kabinettbeschluss am Freitag in zwei Punkten erweitert worden:

1. Weitere Berufsgruppen, die von der Regelung erfasst werden, sind:

  • Beschäftigte von ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Abfallwirtschaft tätig sind, mit Nachweis vom Arbeitgeber

2. Die Berechtigung gilt auch, wenn nur ein Elternteil in einem der in der Liste genannten Bereiche tätig ist.

Für die Notbetreuung hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration ein neues Musterformular zur Verfügung gestellt, welches wir diesem Schreiben anhängen und dass wir Sie bitten, ab Montag, 23. März, für Neuanmeldungen zu verwenden. In der Notbetreuung sollte die Gruppengröße auf drei bis fünf Kinder begrenzt sein. Ich hoffe, dass sich mit diesen Klarstellungen die aktuellen Regelungen erläutern und damit in den vergangenen 24 Stunden entstandene Fragen beantworten lassen. Kultusminister Alexander Lorz und ich wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft und Gute Nerven bei der Aufrechterhaltung des eingeschränkten Dienstbetriebs und danken sehr herzlich für das großartige Engagement von Ihnen und Ihren Kollegien.

Mit freundlichen Grüßen und herzlichem Dank

Ihr Dr. Manuel Lösel (Staatsekretär / Hessisches Kultusministerium)

Ein Dankeschön

Liebe Schulgemeinde,

die Schule ist nun seit einer Woche geschlossen und ich möchte mich an dieser Stelle bei all meinen Kolleginnen und Kollegen bedanken, die hinter den Kulissen alles tun, damit unsere Schülerinnen und Schüler gut mit Lernmaterial versorgt werden. Wie ich höre klappt das alles sehr gut. Und ich möchte mich bei all den Kolleginnen und Kollegen bedanken, die in der Notbetreuung aktiv sind. Die Schule läuft weiter, auch wenn es nicht sichtbar ist. Unsere Schulsekretärinnen tun ihren Dienst und unser Hausmeister auch. Herzlichen Dank!

Und ich freue mich sehr, dass unser Schulelternbeirat unsere gemeinsame Arbeit für die Schulgemeinde mit allen Elternbeiräten der Klassen so gut organisiert und unterstützt. Es gibt hier eine sehr gute Kommunikation zwischen unseren Eltern, den Lehrkräften und den Schülerinnen und Schülern. Sozusagen aus dem Stand heraus erproben wir Klassenmeetings über Skype und es funktioniert. Wie vieles andere, was vorher eher nicht üblich war. Ganz besonders möchte ich mich bei unserem Förderverein bedanken, der uns unbürokratisch bei der Beschaffung von online-Lehrmaterialien unter die Arme greift. Es sind sicher schwere Zeiten für uns alle, für alle Eltern. Es ist sicher gut, wenn Sie Ihre Kinder beim Lernen zuhause begleiten. Aber ich habe auch eine Bitte: finden wir alle eine gute Mischung, nicht nur lernen ist wichtig. Spielen und Spaß haben soll nicht zu kurz kommen. Und an unsere Schülerinnen und Schüler habe ich auch eine Bitte: helft euren Eltern, es gibt im Haushalt immer so einiges zu tun. Danke.

Es gibt einen Spruch von Erich Kästner, der mich in meinem Leben begleitet hat: “Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.” Dazu passt ein Spruch, den ich heute gelesen habe: “Man muss mit allem rechnen, auch mit dem Guten.”

Ich wünsche Ihnen herzlich einen guten Sonntag, bleiben Sie und Ihre Familien gesund,

Uli Vormwald (Schulleiter)

Schöne Ideen und Beiträge unserer Schülerinnen und Schüler in der unterrichtsfreien Zeit

Liebe Schulgemeinde,

es gibt auch die eine oder andere gute Geschichte aus dem ganz alltäglichen Leben, die in dieser Krise eher untergeht. In den Medien lesen wir zumeist Nachrichten zu der Corona-Pandemie, die uns alle sehr belasten. Trotzdem geht das Leben weiter, viele gute Dinge geschehen auch. Es gibt viel Hilfsbereitschaft unter den Menschen. Oder das eine oder andere schöne Erlebnis. Dinge, die Mut machen und Hoffnung geben. Wir möchten gerne die eine oder andere kleine Geschichte, vielleicht auch mit Fotos oder von unseren Schülerinnen und Schülern gemalte Bilder, auf die Homepage stellen. Dafür haben wir eine entsprechende Rubrik mit dem Namen „Schülerbeiträge“ eingerichtet. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mitmachen und die Aktion unterstützen. Danke! Sie können Ihre Beiträge bzw. die Ihrer Kinder an den Vorsitzenden des Schulelternbeirats Herrn Schuster oder an mich senden (ulrich.vormwald@schule.mkk.de).

Herzliche Grüße, bleiben Sie und Ihre Familien gesund,

Uli Vormwald (Schulleiter)

Gute Ideen für die schulfreie Zeit, online-lernen

Liebe Schulgemeinde,

vereinzelt habe ich schon gehört, dass unseren Schülerinnen und Schülern zuhause das Material zum Lernen ausgeht … also, wenn das so ist: dann bin ich wirklich ganz stolz auf Euch! Und bevor jetzt die große Langeweile aufkommt, möchte ich für heute zwei Links zu Unterrichtsmaterialien vorstellen, die sicher alle interessieren können. Es ist für jede Alterstufe etwas dabei, für die Kleinen und für die Großen und auch für die Erwachsenen. Einige Inhalte haben ich mir auch schon angesehen, es lohnt sich. ARD und ZDF haben für die schulfreie Zeit schöne Angebote zusammengestellt. Hier die Links:

Schule Zuhause: Das Lernangebot der ARD

Digitales Lernen im virtuellen Klassenzimmer | Schulersatzprogramm des ZDF

Diese Liste werden wir stetig erweitern. Die Zeiten sind sicher nicht einfach, vielleicht ist bei diesen Angeboten auch ein wenig Abwechslung für die ganze Familie dabei.

Herzlicher Gruß, bleiben Sie und Ihre Familien gesund,

Uli Vormwald (Schulleiter)

Mehrsprachige Informationen zu Corona / Covid-19

Liebe Schulgemeinde,

diese mehrsprachigen Informationen zu Corona / Covid 19 wurden uns Schulen von dem Staatlichen Schulamt zur Verfügung gestellt. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit an die Schule wenden. Es ist immer ein Notdienst, die Schulleitung und auch das Sekretariat ansprechbar.

Mehrsprachige Informationen zu Corona / COVID-19 | Multilingual information about Corona / COVID-19:

Kurdisch / Kurdî: 2020_3_17 Corona Kurdisch (PDF)

Englisch / English: 2020_3_17 Corona Englisch (PDF)

Deutsch: 2020_3_17_Corona Deutsch (PDF)

Polnisch / Polski: 2020_3_17_ Corona Polnisch (PDF)

دری / Dari: 2020_3_17_Corona Dari (PDF)

عربي / Araribsch: 2020_3_17_Corona Arabisch (PDF)

Türkisch / Türk: 2020_3_17_Corona Türkisch (PDF)

Russisch / русский: 2020_3_17_Übersetzung Russisch (PDF)

Auf der Homepage werden wir immer aktuelle und wichtige Informationen für die Schulgemeinde veröffentlichen. Aktuell erstelle ich eine Liste mit Links zu Unterrichtsmaterialien, die unsere Schülerinnen und Schüler ergänzend nutzen können. Diese Liste wird natürlich erweitert, wenn noch weitere Empfehlungen hinzukommen.

Bleiben Sie bitte gesund, achten Sie auf sich und Ihre Familien.

Mit den besten Wünschen.
Uli Vormwald (Schulleiter)

Zur Organisation am Montag, dem 16.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schulgemeinde,

nach Abstimmung mit dem Schulelternbeirat und den Elternbeirätinnen und Elternbeiräten der Klassen 1 bis 10 haben wir folgenden Organisationsplan zur Abholung von Unterrichtsmaterialien für die Zeit der Schulschließung vereinbart:

  • 09:00 Klassen 1 und 5
  • 09:30 Klassen 2 und 6
  • 10:00 Klassen 3 und 7
  • 10:30 Klassen 4 und 8
  • 11:00 Klassen 9 und 10

Zum Teil haben sich auch schon am Wochenende einzelne Klassen bzw. Schülerinnen und Schüler mit ihren jeweiligen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern abgestimmt und Vereinbarungen getroffen.

Die Notbetreuung steht bereit, die gemeldeten Kinder können ab 8 Uhr aufgenommen werden.

Ulrich Vormwald  (Schulleiter)

Schulische Organisation am Montag, 16.03.2020 / Risikominimierung Covid-19 Pandemie

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schulgemeinde,

wir müssen in diesen Tagen mit einer außergewöhnlichen Situation  klarkommen, für die es keinen Präzedenzfall gibt. Aber ich bin sicher, dass wir für die unterrichtsfreie Zeit in der akuten Phase der Covid-19 Pandemie gute Lösungen finden werden, um die schulische Begleitung mit Unterrichtsmaterialien für die Schülerinnen und Schüler aufrecht zu erhalten. Der Lernort Schule entfällt nun bis zu dem Beginn der Osterferien. Wir überlegen uns aber alle gemeinsam, Schulleitung mit Schulelternbeirat und Personalrat, alternative Lösungen, damit der Lehrbetrieb wenigstens zu einem Mindestmaß gewährleistet ist. Ich bin sehr froh, dass sich gerade in diesen Tagen zeigt, dass wir eine sehr gute Kommunikation mit allen schulischen Gremien wie Elternbeirat und Personalrat haben.

Nun schauen wir alle gemeinsam auf den Montag, den 16.03.2020. Was ich auf alle Fälle verhindern möchte ist, dass mehrere hundert Schülerinnen und Schüler um 8 Uhr in der Früh in die Schule kommen, um sich mit Ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern zu treffen. Wir müssen gemeinsam dafür Sorge tragen, dass persönliche Kontakte zwischen Schülerinnen und Schülern, deren Eltern und den Lehrkräften auf ein Minimum reduziert werden. Das Covid-19 Virus hat nur eine Chance Menschen zu infizieren, wenn es nahe persönlichen Kontakte zwischen Menschen gibt. Aus diesem Grund entwickeln wir gemeinsam mit dem Schulelternbeirat eine Planung, die richtigen und wichtigen Kontakte zwischen den Lehrkräften und den Schülerinnen und Schülern und deren Eltern möglichst über den Vormittag verteilt stattfinden zu lassen.

Grundsätze der Planung für den Montag, den 16.03.2020 sind folgende:

  • Die Notbetreuung der Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten ist ab 8 Uhr garantiert.
    Das benötigte Formular finden Sie im Download Bereich unter (Service -> Downloads)
  • Die Versorgung aller Klassen mit Unterrichtsmaterialien in der Phase der Schulschließung findet in dem Zeitfenster von 9 Uhr bis 12 Uhr am Vormittag statt
  • Es bietet sich an, dass in den Klassenstufen 1 – 6 die Eltern oder Elternbeiräte sich koordinieren, um Abstimmungen mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern zu terminieren. Es müssen in keinem Fall alle Kinder oder deren Eltern in die Schule kommen. Über die Elternbeiräte können wir alle wichtigen Informationen an alle anderen Eltern weitergeben.
  • In den Klassenstufen 7 bis 10 können auch Schülervertreter diese Aufgabe übernehmen. Wobei einzelne Jahrgänge ab Klassenstufe 8 schon mit Unterrichtsmaterialien versorgt sind und nicht kommen müssen.
  • Eine Freigabe dieser Organisation werde ich am Sonntagabend nach Abstimmung mit dem Schulelternbeirat auf der Homepage der Schule veröffentlichen.

Damit wir in dieser außergewöhnlichen Zeit gut miteinander kommunizieren können, sind wir als Schule auf alle aktuellen Kontaktdaten der Eltern angewiesen. Ich möchte Sie deshalb herzlich und dringend bitten, Ihre Mailadressen an die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer weiterzugeben, sofern dies noch nicht geschehen ist. Nur auf dieser Basis haben wir die Möglichkeit, Unterrichtsmaterialien für die Schülerinnen und Schüler weiterzugeben, solange die Schule geschlossen ist. Vielen Dank.

Uli Vormwald (Schulleiter)

1 2 3 4 18